Patricia Kelly in der Don-Bosco-Schule


„Ich lebe in Musik und kann mich durch sie sehr viel besser ausdrücken als durch Worte."

Patricia Kellys Ziel ist es, die Menschen zu erreichen: „Hoffentlich beschleunigt sich ihr Herzschlag beim Hören. Hoffentlich beruhigt sich ihre Seele. Und es wäre großartig, wenn sich ihr Geist durch meine Musik erhebt!"

Dies durften 230 Gäste am 1.4.2017 in unserer Don-Bosco-Schule erleben. Mit vielen Emotionen sang Patricia Kelly in Begleitung von Christian Lorenzen (Piano) und Elisabeth Coudoux (Cello) aus Köln ihre Lieder wie „I don't wanna fight anymore" („Ich will nicht länger kämpfen") oder „Get up and walk" („Steh auf und geh"). Sie singen von einer Zeit, die für die Sängerin geprägt war von „schmerzhaften Verlusten und Ängsten", aber auch von „Lebensmut und sehr viel Liebe". Aber auch ein paar Kelly-Hits waren natürlich mit dabei.

Patricia Kelly zeigte sich begeistert vom Zusammenhalt und der freundlichen Atmosphäre, die sie gleich beim Betreten unseres Schulgebäudes gespürt habe.

Zu dem Patron unserer Schule hat Patricia Kelly selbst einen starken Bezug und erzählte von der Zeit ihrer Familie am Berliner Don-Bosco-Heim Ende der 1970er Jahre.

Zum Gelingen des Konzertes trugen viele Helfer wie z. B. die Schüler der 11. Klasse, die für ein prima Catering für die Konzertbesucher sorgten, bei.

Das Publikum dankte für zwei Stunden anspruchsvoller und authentischer Musik mit stehendem und langanhaltendem Applaus. Da ließen Zugaben nicht lange auf sich warten.

Nach dem Konzert nahm sich Patricia Kelly noch Zeit für Begegnungen und Autogrammwünsche der Zuschauer.

Wir danken Patricia Kelly, den Musikern und ihrem Team für ihr Kommen und hoffen auf ein Wiedersehen in unserer Don-Bosco-Schule.